Der Aufschrei geht auch durch Unterfranken

Veröffentlicht am 29.01.2013 in Presse

AsF Unterfranken und Jusos Unterfranken fordern Sexismusdebatte ein
Der Aufschrei geht durchs Netz. „Aber sexistisches Verhalten findet nicht nur in Berlin oder in Presserunden statt“, erklärt die Vorsitzende der AsF Unterfranken und stellv. Vorsitzende der AsF Bayern Ursula Kirmeier. Sexismus gibt es überall, hier in Unterfranken und in allen gesellschaftlichen Bereichen.
„Wir begrüßen, dass jetzt neu über Sexismus in der Gesellschaft diskutiert wird. Gerade Frauen sind davon betroffen“, sagt die Vorsitzende der Jusos Unterfranken und Landtagskandidatin Doris Aschenbrenner. Die Konsequenzen seien weitreichend, sowohl im Privat- als auch im Berufsleben.

Besonders ärgerlich sei, dass sexistisches Verhalten und Äußerungen immer noch als Bagatelle dargestellt werden und es die Frauen verursachten bzw. wollten. „Die Kommentare auf die jüngsten Berichte zeigen, dass wir dringend darüber sprechen und etwas verändern müssen“, fordern Doris Aschenbrenner und Ursula Kirmeier.
Gemeinsam werden die AsF Unterfranken und die Jusos Unterfranken „den Aufschrei“ auch in Unterfranken zum Thema machen.

 

Veranstaltungstipps

20.04.2024 - 20.04.2024
Auftaktveranstaltung Europawahl mit Maria Noichl


03.06.2024 - 28.06.2024
Was Frauen tragen - Was tragen Sie?

Ausstellung Rathaus Würzburg Foyer
Fotowettbewerb: Senden Sie Ihr Foto an die Gleichstellungsstelle Stadt Würzburg  

Mehr Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:422665
Heute:43
Online:1