Heidi Wright zu Besuch bei der AsF in Veitshöchheim

Veröffentlicht am 10.07.2013 in Veranstaltungen

Am vergangenen Montag konnte die Vorsitzende der Veitshöchheimer AsF Ute Schnapp Heidi Wright, MdB a.D. als Referentarin für das Thema „Jugendsozialarbeit an Schulen“ gewinnen. Kurzer Lebenslauf von Heidi: 1983 trat sie in die SPD ein und gehörte von 1984 bis 2007 dem Vorstand des SPD-Kreisverbandes Miltenberg an. Seit 1986 ist sie außerdem stellvertretende Vorsitzende des SPD-Unterbezirks und seit 1991 auch Mitglied des Bezirksvorstandes der SPD in Unterfranken. Seit 2008 hat sie einen Sitz im Kreistag des Landkreises Main-Spessart. Von 1994 bis 2009 war sie des weiteren Mitglied des Deutschen Bundestages

Heidi Wright betonte zu Beginn, dass Jugendarbeit in Gemeinden sehr wichtig ist. Bildung, Betreuung und Schule steht auch für die SPD vornan. Die Sozialisierung fehlt heutzutage bei vielen Kindern und Jugendlichen. Schulen wandeln sich zunehmend vom Lernort zum Lebensort. Zwangsläufig werden dadurch Probleme in die Schule hineingetragen, die die Schule alleine nicht mehr bewältigen kann. Deshalb muss die Schule auch anders organisiert werden. Es herrscht hier Nachholbedarf hauptsächlich für Jugendliche. Auch müsste mehr Geld in Schule und Betreuung gesteckt werden. Deutschland hat hier nur einen Mittelplatz in Europa.
An 845 Mittel- Förder- und Berufsschulen – wird demnächst auch auf Grundschulen ausgeweitet, da hier inzwischen die Probleme bereits anfangen – gibt es inzwischen Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) mit 574 JaS-Stellen. JaS ist staatlich gefördert mit nach dem Prinzip der Drittelfinanzierung.. Bei einer Ganztagsstelle trägt 1/3 der Landkreis bis zu 16.360 Euro, 1/3 die Kommune und 1/3 die Schule oder Handwerkskammer, allerdings müssen die Schulen und Kommunen JaS beantragen. Die Jugendsozialarbeiter sind entweder beim Landratsamt, Jugendamt oder den Gemeinden angestellt. Sie sind Ansprechpartner für Lehrer und Kinder.
Die Jugendsozialarbeit, so Heidi Wright, macht ihr sehr viel Freude. Erst recht, wenn man die Probleme dann lösen kann.

 

Veranstaltungstipps

24.06.2018, 11:00 Uhr
Frauenempfang der AsF

Würzburg, Greisinghäuser, Neubaustr. 12
   

25.06.2018, 16:45 Uhr - 25.06.2018
Sigmar Gabriel: Europa in einer unbequemeren Welt

Universität Würzburg, Audimax -Sanderring

30.06.2018 - 30.06.2018
"Salafismus – Gruppierungen, Ansprachen, Attraktivität für Jugendliche.

Frankenwarte

06.07.2018, 20:00 Uhr - 06.07.2018
Schifffahrt zum Kilianifeuerwerk

Mainlände

10.07.2018, 14:30 Uhr - 18:00 Uhr
Forum Frankenwarte: Pflege

Akademie Frankenwarte

Mehr Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:422665
Heute:19
Online:1