SPD-Frauen gratulieren den Friedensnobelpreisträgerinnen

Veröffentlicht am 07.10.2011 in Allgemein

Heute wurde in Oslo bekannt gegeben, dass drei Frauenrechtlerinnen mit dem diesjährigen Friedensnobelpreis ausgezeichnet werden. Der Preis wurde der Präsidentin von Liberia, Ellen Johnson-Sirleaf, der liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee und Tawakkul Karman aus dem Jemen zuerkannt. Hierzu erklärt die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), Elke Ferner:

Ich gratuliere den Gewinnerinnen des Friedensnobelpreises von ganzem Herzen. Es freut mich sehr, dass das Nobel-Komitee Frauenrechtlerinnen aus Afrika und der arabischen Welt diesen Preis zuerkannt hat. Damit wird der mutige Einsatz und das persönliche Engagement der drei Frauen gewürdigt. Zum anderen werden Millionen Frauen nicht nur in Afrika und den arabischen Ländern ermutigt, sich für ihre Rechte und ihre Interessen einzusetzen.

Das Nobel-Komitee zeichnet die Frauen mit der Begründung aus, dass es auf der Welt keine Demokratie und keinen dauerhaften Frieden geben kann, solange Frauen nicht dieselben Chancen wie Männer haben, auf Entwicklungen in allen Bereichen der Gesellschaft einzuwirken. Dies gilt nicht nur in Afrika, in arabischen Ländern, sondern überall auf der Welt. Als Frauenpolitikerin kann ich diesen Satz nur voll und ganz unterstützen.

Ich wünsche Ellen Johnson-Sirleaf, Leymah Gbowee und Tawakkul Karman alles Gute und weiterhin Mut und Ausdauer bei ihrem Engagement.

 

Veranstaltungstipps

03.06.2024 - 28.06.2024
Was Frauen tragen - Was tragen Sie?

Ausstellung Rathaus Würzburg Foyer
Fotowettbewerb: Senden Sie Ihr Foto an die Gleichstellungsstelle Stadt Würzburg  

22.06.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Regionalkonferenz

Felix-Fechenbach-Haus

27.07.2024, 10:30 Uhr - 17:00 Uhr
Landeskonferenz Bayern

Regensburg

Mehr Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:422665
Heute:17
Online:1