25.10.2017 in Soziales

Altersarmut bekämpfen!

 

Danke an die KAB für diese visuelle Klarstellung

10.08.2017 in Soziales

AsF hilft helfen : Wir bitten um Beteiligung

 

Die AsF Würzburg Land unterstützt die Sammelaktion von Plasstikdeckeln des Vereins Deckel drauf e.V. bei seinem Einsatz gegen Kinderlähmung. Der Verein finanziert Polio-Impfungen durch den Verkauf von Kunststoffdeckeln von Getränkeflaschen oder -tüten an Recyclingunternehmen.

Jeder kann mitsammeln – jeder Deckel zählt.

Ab Juli 2017 können gesammelte Deckel an allen Wertstoffhöfen des Landkreises Würzburg sowie im KundenCenter des team orange in Veitshöchheim abgegeben werden. Das team orange leitet die Deckel an verwertende Unternehmen weiter, der Erlös geht vollständig an den Verein.

Das wird gesammelt
Gesammelt werden ausschließlich Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen, Milch- oder Safttüten. 
Bitte auf keinen Fall in die Sammelbehälter werfen: 
• Deckel mit mehr als 4 cm Durchmesser
• Metallschraubverschlüsse
• Kronkorken
• andere Fremdstoffe
Die Vermischung mit Fremdstoffen führt zu einer Schmälerung des Erlöses für den Verein und im schlechtesten Fall dazu, dass die verwertenden Firmen die Zusammenarbeit mit dem Verein aufkündigen.

500 Deckel
Kunststoffverschlüsse bestehen aus Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP) – hochwertige, recyclingfähige Materialien. Ein einzelner Deckel wiegt rund 2 Gramm, 500 Deckel ergeben etwa 1 kg.
Der Erlös für 1 kg Plastikdeckel deckt die Kosten einer Impfung gegen Polio.

15.08.2011 in Soziales

Frauen und Männer am Arbeitsmarkt im Jahr 2010

 

Die neue Broschüre der Bundesagentur für Arbeit beleuchtet bis zum Jahr 2010 die Entwicklung speziell der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Deutschland und stellt sie in einen europäischen Vergleich.
Dabei zeigt sich, dass die Arbeitssituationen von Männern und Frauen sich massiv unterscheiden.

23.03.2010 in Soziales

AsF informiert sich über die Arbeit des psychotherapeutischen Beratungsdienstes

 

Das Anliegen der Landkreis-AsF war es vor allem Informationen zur Kinderarmut im Landkreis Würzburg zu erhalten. Herbert Fröhlich vom psychtherapeutischen Beratungsdienst des Sozialdienstes katholischer Frauen nahm sich Zeit über dieses Thema zu informieren. Bei dem Gespräch ging es vor allem um die Folgen der Armut für die Kinder und die Möglichkeiten dagegen etwas zu tun.

08.03.2010 in Soziales

SPD-Frauen begrüssen die von der EU beabsichtigte Änderung der Mutterschutzrichtlinie

 

Die von der EU Kommission vorgelegte Mutterschutzrichtlinie ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum sozialen Europa.
Der Ausschuss für Beschäftigung und Soziales hat beschlossen, die Dauer des Mutterschutzes in Europa auf mindestens 18 Wochen festzulegen.Der Ausschuss für die Rechte der Frau und Gleichstellung der Geschlechter (FEMM), der im Europäischen Parlament federführend für die Revision der Mutterschutzrichtlinie zuständig ist, spricht sich sogar für eine Ausweitung des Mutterschutzes von 14 auf 20 Wochen bei vollem Lohnausgleich aus. Weitere Beschlüsse des FEMM-Ausschusses:

* Ausweitung des Kündigungsschutzes auf sechs Monate
* obligatorischer Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen
* Miteinbeziehung von Selbständigen in die Richtlinie

Dazu sagt die SPD-Europaabgeordnete Jutta Steinruck: "Ich bin froh, dass der Ausschuss (für Beschäftigung und Soziales) den Empfehlungen der Kommission gefolgt ist. In Deutschland müssen wir jetzt nachziehen und Müttern die notwendige Pause vom Berufsleben einräumen.“

Veranstaltungstipps

03.12.2022, 10:30 Uhr - 12:30 Uhr
Frauenfrühstück

Bürgerspital
mit Simone Strohmayer

12.01.2023, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Jahresanfangstreffen

Ratskeller

19.11.2023 - 19.11.2023
Ehrennachmittag


Mehr Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:422665
Heute:6
Online:1