25.02.2015 in Bundespolitik

Für gute Arbeit und Wertschätzung in der Pflege

 

Eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) belegt, dass Fachkräfte in der Altenpflege bundesweit erheblich weniger verdienen als Fachkräfte anderer Berufe (im Osten 16,1 Prozent und im Westen 17 Prozent weniger) und auch als Fachkräfte in der Krankenpflege (im Osten 28,9 Prozent und im Westen 18,2 Prozent weniger).

17.11.2013 in Bundespolitik

Mehr Frauen im Bundestag, es könnten aber noch mehr sein!

 

Noch immer sind Frauen im Bundestag deutlich unterrepräsentiert. Im jetzigen Parlament sind gerademal 32,9% der Abgeordneten weiblich. „Von einer angemessenen Teilhabe kann hier nicht gesprochen werden“, erklärt Micky Wenngatz Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.

20.04.2012 in Bundespolitik

AsF wehrt sich gegen ein Betreuungsgeld!

 

Unterschriften für gute Kinderbetreuung

„Das Betreuungsgeld geht an den Bedürfnissen von Familien und Frauen vollkommen vorbei“, kritisiert die Vorsitzende der AsF-Würzburg-Land Gertraud Azar. Um Familie und Erwerbsarbeit vereinbaren zu können braucht es nach Überzeugung der AsF Würzburg-Land mehr Kinderbetreuungsmöglichkeiten und kein Betreuungsgeld.„Hinzukommt, dass es Kindern aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien den Zugang zu Bildung erschwert, ja verhindert“, bemängelt Gertraud Azar.

07.04.2011 in Bundespolitik

Gleichstellung nur mit festen Regeln!

 

Deutschland hinkt bei der Gleichstellung von Frauen und Männern im Berufsleben international hinterher. Das zeigte sich auch beim Treffen der Bundesregierung mit den dreißig Unternehmen, die im Deutschen Aktienindex vertreten sind. Wieder einmal haben die Beteiligten kaum etwas Konkretes oder Verbindliches vereinbart. Bundesministerin Schröder (CDU) scheut den Konflikt mit den Unternehmen. Mit Appellen an die Freiwilligkeit hat sich bislang nichts geändert.
Und da hilft auch eine Selbstverpflichtung nicht. Außer warmen Worten nichts gewesen.

07.04.2011 in Bundespolitik

Für Männer und Frauen! Gleicher Lohn für gleiche Arbeit.

 
Jeden Tag wird in Deutschland gegen das Grundgesetz verstoßen. Denn dort heißt es in Artikel 3: „Niemand darf wegen seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt werden.“ Wie sieht aber die Wirklichkeit aus? Das sind die Fakten:
  • Frauen verdienen durchschnittlich 23 Prozent weniger als Männer. Sogar bei gleicher Tätigkeit bekommen Frauen 10 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Die Lohnunterschiede betreffen durchgehend alle Ebenen von Beschäftigten. Zahlen der Hans-Böckler-Stiftung bestätigen auch für Frauen in Führungspositionen und gleicher Tätigkeit ein geringeres Gehalt. Auf der Ebene der Hauptabteilungsleiter verdienen Frauen 33 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen.

Veranstaltungstipps

03.06.2024 - 28.06.2024
Was Frauen tragen - Was tragen Sie?

Ausstellung Rathaus Würzburg Foyer
Fotowettbewerb: Senden Sie Ihr Foto an die Gleichstellungsstelle Stadt Würzburg  

22.06.2024, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Regionalkonferenz

Felix-Fechenbach-Haus

27.07.2024, 10:30 Uhr - 17:00 Uhr
Landeskonferenz Bayern

Regensburg

Mehr Termine

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis

Counter

Besucher:422665
Heute:17
Online:1